10.10.2021 Hassianachrichten!

Hassianachrichten!

Ausgabe 10.10.2021

Nach fast 2 jähriger Zwangspause von Wettkämpfen können endlich die Rundenwettkämpfe wieder gestartet werden, zwar unter Auflagen wie der 2G-Regel oder 3G-Regel und der Maskenpflicht, aber trotzdem können die Fürther Schützen nicht in voller Wettkampfstärke bei den Rundenwettkämpfen antreten, weil immer noch einige Impfunwillige gibt. aus diesem Grund musste Fürth auch 3 Wettkampfmannschaften von der Wettkampfrunde 2021 abmelden. wir hoffen natürlich, dass es im Jahr 2022 noch mehr Erleichterungen gibt.

Die 2. Luftgewehrmannschaft hatte am 2. Oktober den 1. Wettkampf in der Bezirksliga beim „SV Sensbachtal“ auszutragen, leider ging der Wettkampf mit 0:5 verloren.

Die Ergebnisse der Fürther Schützen: Dieter Beck musste mit 373 zu 378 Ringen den Punkt an seinen Gegner abgeben, auch Reiner Bär verlor den Punkt mit 361 zu 378 Ringen, Andreas Bär mit 367 zu 373 Ringen und Jürgen Wolf konnte mit 357 zu 368 Ringen auch nicht die zu null Niederlage abwenden.

Die 1. Fürther Luftgewehrmannschaft hatte in der Oberliga Süd gegen den    „SV Oberforsthaus“ Heimvorteil konnte diesen jedoch nicht nutzen, die Fürther kamen auf 1497 und Oberforsthaus auf 1502 Ringe, damit ging der Mannschaftspunkt an den Gegner, Max Klumb gab den Punkt ab mit 380 zu 382  Ringen, Yvonne Breisch punktete mit 388 zu 383 Ringen, Tanja Marquardt 370 zu 371 und Lars Roth mit 359 zu 366 Ringen gaben ihre Punkte an den Gegner ab, das Ergebnis endete somit 1:4 Punkte aus Sicht der Fürther Schützen.

In der Hessenliga konnte die 1. Fürther Luftpistolenmannschaft im 1. Wettkampf gegen den „SV Klein Welzheim“ nicht einen Punkt holen, mit 1830 zu 1810 und 5:0 Punkten ging der Sieg ganz klar an die Welzheimer Schützen. Die Fürther Schützen, Alexander Vetter 365 Ringe, Volker Lautenschläger 365 Ringe, Jens Bunk 362 Ringe, Jürgen Kilian 360 Ringe und Eugen Schäfer mit 358 Ringen. Für die Hessenliga sind von allen Vereinen schwache Ergebnisse geschossen worden.

Die Fürther Nachwuchsschützin Anna Beck schießt die Saison 2021 in der Bundesliga und für den „SV Petersberg“ den 1. Wettkampf schossen die Petersberger am 9.10. zu Hause gegen Braunschweig und gewannen mit 3:2 Punkten, Anna Beck punktete mit 389 zu 387 Ringen.

Den 2. Wettkampf am 10.10. konnten die Petersberger mit Heimvorteil gegen „Hubertus Elsen“ bestreiten, aber diesen Wettkampf verlor Petersberg mit 2:3 Punkten, auch Anna Beck mit 390 zu 390 Ringen musste letzten Endes im Stechen den Punkt an ihre Gegnerin abgeben.

Mit sportlichen Grüßen

Euer Freddy